Kraftsport

8 Gründe, warum du Kraftsport machen solltest

#1) Kraftsport bringt dich in Topform.

Kraftsport aktiviert Muskelaufbau & Fettabbau.

Regelmäßiger Kraftsport verschafft dir außerdem mehr Kraft, und wenn du stärker bist, wirst du dich auch fit fühlen. Du bist dir eines simplen, aber effektiven Punktes bewusst: du wagst dich an Herausforderungen, von denen du niemals im Leben gedacht hättest, sie bewältigen zu können.

Aber du schaffst es!

Hast du einmal mühelos die 100 kg vom Boden hochgehoben (Deadlift), wirst du beim nächsten Umzug bestimmt keinen deiner Freunde um Hilfe mehr bitten. Du wirst einfach stolz sein - auf dich!

Mehr Kraft generiert mehr Selbstbewusstsein, weil dein Geist weiß, wozu du in der Lage sein kannst - wenn du nur willst.

Folge diesem einfachen Weg zum Erfolg: Ein starker Körper erschafft einen starken Geist, der wiederum ein starkes Selbstvertrauen schafft.

Hole dir deine Topform!


#2) Kraftsport verleiht dir Energie

Kraftsport löst ein so genannten mentales und physisches "Hoch" aus, wovon du noch lange Zeit nach deinem Workout zehren kannst.

Später, wenn du einmal wieder zur Ruhe gekommen bist, beginnt die Regeneration. An diesem Punkt wirst du merken, dass du immer noch nur so vor Energie strotzt. Dank deiner Power wirst du alle anvisierten Ziele an diesem Tag mit Leichtigkeit erledigen.

Worauf wartest du also? TV ausstellen, Pizza aus der Hand legen und ab zum Kraftsport!

Auf diese Weise durchbrichst du deine alltäglichen Routinen, die dich dahin gebracht haben, wo du jetzt bist. Ein kleiner Schritt für die Menschheit, aber ein großer Sprung für dich hinein in ein neues Leben(sgefühl).


#3) Du wirst super gelaunt sein und andere anstecken

Gute Laune ist ansteckend!

Kraftsport ricstar.de

In Folge deiner verbesserten Fitness, deiner Power, Kraft und deines größeren Selbstbewusstseins wird deine Laune in ungeahnte Höhen schnellen! Optimismus ahoi, Pessimismus adé!

Dank voller Energietanks wirst du positiv denken & dein Leben viel intensiver erleben und genießen, als du es dir je erträumen könntest. Also, sei nicht blöd, ergreife diese simple, aber immens große Möglichkeit, die dir ein fitterer, aktiverer Lebensstil bereiten kann.


#4) Kraftsport stärkt dein Immunsystem

Wenn du einmal mit regelmäßigem Training an Gewichten begonnen hast, wirst du rasante Fortschritte machen. Aber nicht nur oberflächlich wirst du attraktiver, sondern auch auf einer - für die Evolution wichtigeren - Ebene: dein Immunsystem wird stärker. Viel stärker. Erkältungen werden sich an deinem Körper ab sofort die Zähne ausbeißen.

In einer 2017 veröffentlichten Studie (bei Frauen mittleren Alters) wurde überprüft, inwiefern ein regelmäßiges Training, das Kraftsport und Ausdauer kombiniert, die zentralen Gesundheitsparameter beeinflussen kann.

Die Wissenschaftler um Karatrantou et al (2017) schrieben:

SCG and ICG significantly increased muscle strength and endurance, power, aerobic capacity, flexibility, balance, fat-free mass and respiratory function (p<0.001-0.05), while significant reductions were observed for blood pressure, heart rate and body fat/circumferences (p<0.001-0.05).

#5) Kraftsport lässt dich wie ein Baby schlafen.

Regelmäßiger Kraftsport stärkt dein Immunsystem. Letzteres wird aber nur gestärkt, wenn auch der Schlaf dich richtig regenerieren lässt.

Ein erholsamer Schlaf ist das A & O.

Obwohl das so simpel ist, können viele in der heutigen hektischen & digitalisierten Ellbogen-Gesellschaft nicht mehr abschalten, geschweige denn genug Schlaf bekommen. Dieses "Dilemma" löst einen schleichenden, unter Umständen jahrelangen Teufelskreis aus. Und dieser kann deinen Erfolg in puncto Fitness & Gesundheit mächtig behindern!

Sicher kennst du das Phänomen: Ewig kein Sport gemacht, dann nimmst du an einem 20-Minuten-Lauf oder einem Fußballspiel teil und fällst danach direkt ins Bett und schläfst wie ein Bär?

Genau dahin musst du kommen.

Schlafen regelrecht produzieren - und wie? Einfach: Indem du ordentlich (= effektiv, nicht zu lasch) trainierst. Das Training wird dich viel Energie abverlangen. Und dies wird wiederum einen tiefen und regenerierenden Schlaf auslösen. Aber DU musst diese Erholung auch aktiv zulassen.

Hier zwei zentrale Tipps für einen erholsamen Schlaf:

  • zwei Stunden vor dem Schlafen einen Blaulicht-Filter für TV, Laptop, iPad, Apps etc. nutzen.
    • Android: Twilight
    • PC: f.lux
  • letzte - die Regeneration unterstützende - Mahlzeit nicht zu groß, ballaststoffärmer und zeitlich spätestens 2 Stunden vor der Nachtruhe

Fazit: Nicht du sollst deine Nachtruhe dominieren, dein Schlaf muss dich dominieren! Lässt du dies zu, wirst du dein Leben dominieren.


#6) Muskeln für bessere Körperhaltung

Wenn ich nachmittags durch die Straßen laufe, sehe ich immer mehr so genannter "Digital Warriors". Warum?

Diese Spezies der "neuen Menschen" zeichnet sich durch einen imposant-miesen Gang inklusive einer graziösen Bananen-Haltung aus:

  • Hängende Schultern,
  • einen Halbkreis bildende Verbindung von Hals-Nacken-Kopf und - das Schlimmste -
  • ein Mega-Hohlkreuz.

All diese "hippen" neuen Leute der digitalen Gesellschaft leben einen Lebensstil, der großteils sitzend verbracht (vor dem Smartphone hockend) wird.

Wozu sollte ich mich auch noch bewegen, kann ich doch mittlerweile per App so gut wie alles "organisieren": Haushalt, Einkauf, Gartenpflege (ja, ohne Witz!) uvm.

Rückenschmerzen müssen nicht sein!

Rückenschmerzen

Abgesehen von einer miesen Körperhaltung sind nachhaltige Schäden noch nicht zu erkennen - und trotzdem werden sie diese Leute irgendwann einholen: Das reicht dann von eklatanten Sehschäden und schlechten Ohren bis hin zu (sozialer und handwerklicher) Inkompetenz sowie Rücken-, Knie- ... kurzum: Gelenkbeschwerden.

Diese können in schlimmen Fällen in Arthrose, Rheuma und/oder Osteoporose münden.

Was du dagegen tun kannst, um deine Körperhaltung zu verbessern?

Nun, ganz einfach: Die Körperhaltung wird durch die umgebenden Knochen, Sehnen und Muskeln bestimmt. Hast du eine schlecht ausgeprägte Muskulatur, wirst du schlecht "stehen" und "sitzen".

Gegenmittel: Kraftsport machen, Muskeln aufbauen, Muskulatur stärken, Haltung korrigieren.

Diese regelmäßige Workout wird nicht nur deine miesen Bauchmuskeln (wenn überhaupt vorhanden) stärken, damit deine Haltung sich verbessert. Dein gesamter Körper wird stärker, du bist gesünder unterwegs und das wiederum hat positive Auswirkungen auf:

  • dein Selbstvertrauen,
  • deinen Stolz,
  • dein Gemüt.

Fazit: Sei nicht blöd und schlürfe nicht weiter herum wie ein Zombie mit Rückenschmerzen. Trainiere deinen Körper, verbessere deine Körperhaltung - und damit zugleich einen großen Teil deines gesamten Lebens.

#7) Ziehe das andere Geschlecht an.

Egal, ob du eine Frau oder ein Mann bist. Wenn du ins Studio gehst & mit Gewichten trainierst, wirst du dich toll fühlen. Diese "gute Laune" wird dir gleich wieder mehr Selbstvertrauen geben. Und dieses wird dich attraktiver aussehen & wirken lassen.

Warum? Weil es in erster Linie nicht nur der physische Aspekt ist, der das andere Geschlecht anziehe. Es ist ebenso dein Charakter, Charisma und dein Lebensstil. Der Mix macht dich sexy, attraktiv für andere. Kraftsport sei dank!

#8) Fühl dich sexy.

Ein trainierter Körper wirkt attraktiv, das ist Fakt. Er wirkt auf Frauen wie auf Männer - wenngleich kleinere Nuancen bestehen.

Ein Beispiel: Sieht eine Frau einen Typen mit breiten Schultern, wirkt dieser (äußerlich in der Regel) anziehend. Warum?

Breite Schultern assoziieren Menschen seither mit Kraft, Stärke, Dominanz. Und da wir den Fortbestand der Menschen sichern wollen (natürlich denken wir nicht bewusst daran), nutzen wir unsere Instinkte, um die perfekten Partner zu finden. Dazu gehört an erster Stelle die so genannte ...

  • Chemie: Wir müssen uns "riechen" können: Die Chemie muss stimmen. Unbewusst finden wir Menschen attraktiver, die ein Immunsystem aufweisen, das mit unserem eigenen kompatibel ist. Damit wird der Nachwuchs bestmöglich "beschützt".

Doch wir Menschen haben noch etwas, womit wir unsere Umgebung nach potenziellen Partnern "scannen" können: Unsere Augen.

Ein ästhetisch trainierter & muskulöser Body zieht Frauen an.

Kraftsport Schultern

In unserem Beispiel sieht die Frau diese breiten Schultern und findet den Mann attraktiv.

Seine Muskeln strahen Stärke aus.

Soziale Sicherheit.

Dominanz.

Und es sagt ihr (unbewusst) noch mehr, was wir Menschen im Laufe der Jahrmillionen gelernt haben: Während ein durchtrainierter Körper darauf hindeutet, dass das endokrine System (Hormonsystem) dieses Menschen ebenso wie sein Äußeres in einem guten Zustand ist, sind "außer-Form-Menschen" keine echte Reinkarnation von Stärke. Diese Personen, die mit weniger Kraft assoziiert werden, haben es auch - es tut mir leid - immer ein stückweit schwieriger, das andere Geschlecht anzuziehen.

Starke und mächtige Schultern, ein felsenharter, durchtrainierter Body - aus der Sicht der Evolution werden solche Aspekte positiv assoziiert: Weniger Körperfett, ein breiter Rücken, mehr Power, viel Testosteron und mehr Schutz zum Erhalt der Spezies.


Was spricht gegen Kraftsport?

Nichts! Unser Körper ist geradezu dafür gemacht, stärker zu werden. Und es ist eine Schande, wenn wir unseren Körper nicht dafür nutzen, wofür er gedacht ist: Schneller, stärker, besser werden.

Kraftsport ist dein Ticket zum Erfolg. Auf geht's!

Teile diesen Beitrag mit:

Leave a reply