Good Eggwhites Pumperlgsund RicStar.de

Good Eggwhites - Eiklar in Flaschen dank "Höhle der Löwen"

Good Eggwhites* aus der "Höhle der Löwen" ist in aller Munde - doch frage ich mich: "Seit wann wächst natürliches Eiklar samt Eiweiß in Flaschen an Bäumen?"

Was sind Good Eggwhites?

Das Grauen kommt in Flaschen.

Es ist flüssig.

Und strahlt gelb.

Vorhang auf für Good Eggwhites.

Nun, die Gründer haben sich wohl was beim Namen "Good Eggwhites" gedacht. Immerhin isst du hier "gutes Eiklar" - ein Hinweis darauf, dass diese gelbliche Flüssigkeit länger hält. Ist eben "Bio", wie sie stolz sagen.

Moment! Irgendwie passt in diesem Satz nämlich überhaupt nichts zueinander. "Gut", "Eiklar", "gelblich", "länger haltbar", "Bio" - merkst du was?

Das Leitzitat der Firma lautet:

Deshalb dreht es sich bei uns alles um natürliche, gesunde Ernährung mit viel Eiweiß.

Tut mir ja leid, aber natürliches Eiklar ("Good Eggwhites")

  1. wächst nicht in Flaschen an Bäumen,
  2. ist nicht pasteurisiert
  3. nicht länger haltbar &
  4. nicht gelblich, sondern transparent/milchig.

Und "Good Eggwhites" ist gut und gerne doppelt so teuer. Wieso? Achso, ja, wir müssen halt die großen Gründer bezahlen - und den Extra-Müll, den die Verpackung fabriziert. Danke!

Kommen wir mal zum nächsten Punkt, warum Good Eggwhites für mich einfach ein Marketing-Witz & wohl die unsinnigste Investition der "Experten" ist.

Good Eggwhites - oder: Wie ich die Kunden einlulle

Als ich das Produkt bei "Die Höhle der Löwen" gesehen habe, dachte ich mir: Das hat doch keinen Mehrwert. Wer, bitte, investiert denn in soetwas?

Immerhin - dachte ich mir - kenne ich das seit Jahrzehnten und kann mir dieses Produkt "Eiklar" in Geschäften wie der "Metro" & - aufgepasst! - beim Bäcker um die Ecke kaufen.

Letzteren muss ich nämlich nur darum bitten, mir von seiner nächsten Bestellung "Eiklar" einfach einen Pack beiseite zu legen. Denn dieses lang gehütete Geheimnis, dass man mit Eiklar toll backen & kochen kann, ist so alt wie die Kochkunst an sich.

Doch genau auf die Sparte Kochen & Backen hebt "Pumperlgsund" ab: Da sich Eiklar in der Flasche jetzt nicht gleich so toll verkauft als Produkt (danke an die "Experten" in der Höhle der Löwen), ließ man mall schnell ein paar Bücher schreiben. Wie man doch mit Good Eggwhites geile Gerichte kochen könne - reißerische & plakative Aufmachung inklusive.

Mein Bäcker schüttelte nur den Kopf, als ich ihm davon erzählte. Und dann mussten wir lachen.

Fitnessportler, Bodybuilder, Crossfitter - alle, die Wert auf Gesundheit, Fitness & Ernährung legen, beziehen Eiklar entweder

  1. über den Bäcker; Kostenpunkt: 2-3 Euro pro 500ml
  2. über normale Eier: 1 Ei (Gr. M) hat ~30g Eiklar; bei 16 Eiern (= 1 Flasche Good Eggwhites) sind wir dann bei ca 2-5 Euro (je nach Qualität) angekommen
  3. über Sportnahrungshersteller, die das ebenso seit Jahren vertreiben: Eiklar in Flaschen.

Good Eggwhites - oder: Das Märchen vom natürlichen Eiklar

Warum beziehen denn SportlerInnen Eiweiß über natürliches Eiklar oder vollständige Eier (eines der komplettesten Nahrungsmittel unserer Zeit!) ?

Weil diese nicht länger haltbar gemacht worden sind via Pasteurisierung - denn alles, was in die Natürlichkeit eines Produktes eingreift, verwandelt dieses Produkt.

Good Eggwhites verwandeln das ursprünglich natürliche Eiklar in pasteurisiertes Eiklar.

Nein, danke!

Resultate sehen dann übrigens so aus, dass wir uns Köstlichkeiten wie einen Smoothie aus Erdbeermus & Eiklar basteln können. Kostprobe? Hier:

Bon appétit!

Frage: Können wir heutzutage unsere Kauleisten nicht mehr nutzen oder warum muss das püriert daherkommen? Zielgruppe sind wohl doch Menschen jenseits der 80 Jahre & mit den Dritten?

Kann man sich nicht einfach ein echtes Ei nehmen, ein paar unprürierte Erdbeeren, sich gemeinsam zum Picknick auf eine Decke setzen & das wahre Essen genießen?

Es sieht nicht lecker aus & der Inhalt ist dank Good Eggwhites sowieso fragwürdig. (s.o.)

Wozu Good Eggwhites kaufen?

Tja... Das frage ich mich, seitdem ich davon das 1. Mal hörte.

Du denkst jetzt vielleicht daran:

Aber Good Eggwhites liefern doch viel Eiweiß!

Im Gegenteil! Auf 100 g reines Eiklar entfallen nur 11% Protein/Eiweiß. Sehr schwach! Käse, Schinken, Quark weisen einen viel besseren Anteil auf - für den Bruchteil der Kosten!

Fact: Ein Produkt darf z. B. erst dann als "Protein"-Produkt angepriesen werden, wenn es aus mindestens 30% Eiweiß besteht. Tja, Good Eggwhites - "knapp" vorbei, ne?

Ein Eiweißprodukt seid ihr eben nicht! Aber es wird natürlich in Großbuchstaben vorne auf die Bücher geklatscht. Muss ja Geld bringen.

Mit Good Eggwhites tolle Gerichte zaubern & backen?

Wie gesagt: Es ist längst kein Geheimnis, dass man mit Eiklar backen & kochen kann. Jeder, der ein wenig Ahnung von Ernährung besitzt, einmal eine Diät probiert hat, hat Eiklar sicherlich selbst schon in der Küche genutzt.

Mit Eiklar lassen sich luftig-leichte Pfannkuchen, Crêpes & süße Nachspeisen wie Sorbets zaubern.

Was bringt uns aber nun hierbei dieses Flaschen-Eiklar namens Good Eggwhites?

Das wollte auch der STERN wissen & schickte wohl seine Praktikanten los. Die mussten direkt dieses neue, revolutionäre Produkt testen & sich an den Musterküchenherd (nicht im Fachgeschäft) stellen. Die Autoren des Tests scheinen aber von Ernährung soviel Ahnung zu haben wie eine Kuh vom Fahrrad fahren.

Der STERN verweist man nämlich darauf, dass Eiklar jetzt dem Gericht keinen Geschmack dazugebe. Sehr "intellent" - so kennen wir unsere "Intellektüllen", sie enthüllen einfach alles.

Kein Geschmack, lieber STERN? Eine Welt bricht zusammen! Dabei könnte wohl jeder 5.-Klässler in 2 Minuten Recherche erfahren: Eiweiß ist kein Geschmacksträger. Fette sind Geschmacksträger.

Good Eggwhites können also noch so "good" sein, für den Geschmack sind sie nicht das Gelbe vom Ei. Sie stabilisieren Gerichte (insbesondere beim Backen). Ende. Und das kann ein natürliches (unpasteurisiertes) Eiklar genauso - das Eiklar aus der Eischale selbst. 😉

Hier geht's zum "intellenten" Good Eggwhites Test im STERN: Willst du mich wirklich lesen oder deine Zeit wertvoller verbringen?

Nunja, es sei dem STERN verziehen. Nicht jedem geht ein großes Lichtlein auf; hier war es halt nur eine kleine verkümmerte Leuchte.

Fazit zu Good Eggwhites

Ich würde die Finger von diesem Eiklar lassen. Es ist gelblich - und ehrlich: Wenn ich ein Ei öffne und das Eiklar entnehme, habe ich noch bei keinem frischen Ei erlebt, dass es gelb ist. Good Eggwhites aber strahlt ja förmlich.

Des Weiteren: Good Eggwhites ist "Bio", doch dank riesiger Flaschen für nicht einmal 500ml Inhalt produzieren sie übermäßig viel Extra-Müll - unnötig! Umweltbelastung finanzieren ich sicherlich nicht.

Ich unterstütze viel lieber die Bauern & deren aufopferungsvolle Arbeit mit freilaufenden Hühnern.

Die teuren Bücher von Pumperlgsund - braucht' niemand! Nimm deine etablierten Rezepte & tausche Butter/Mascarpone gegen Eiklar aus. Die Menge lässt sich leicht via Google-Suche ausfindig machen. Wer dafür Geld ausgibt, hat wirklich zuviel.

Und der Trick mit dem "Abnehmkonzept"? Ich verrate dir ein Geheimnis: Etwas weniger essen, als dein Körper am Tag braucht. Dann nimmst du ab. Kontinuierlich.

Aber pssssssssst! Das ist geheim & kostet mehr als ein Zehner - normalerweise. 😉

Du willst Eiweiß? Investiere in richtiges Essen wie natürliche Eier, Käse, Fisch, Fleisch, Quark & ggf. hochwertiges Eiweißpulver. Nur: Lass die Finger von diesem überteuerten Marketing-Produkt.

Und was sagt das betroffene Ei selbst dazu? 

Good Eggwhites

"Good Eggwhites? Nein, danke!", sagte das Ei, ehe es sich freute, von mir verputzt zu werden.

Eindeutig, oder?

Teile diesen Beitrag mit:

Leave a reply