Blog RicStar.de

Warum du dieses Jahr einen Blog oder eine Website starten solltest

Du hast bereits darüber nachgedacht, einen eigenen Blog oder eine Website zu starten?

Sehr gut! Und du solltest diese Idee auch nicht verwerfen.

Ein monetarisierter Blog/eine monetarisierte Website ist nämlich ein Teilstück auf dem Weg zu deiner finanziellen Unabhängigkeit.

Doch ohne Fleiß kein Preis!

Es wird harte Arbeit sein, damit du dort ankommst, wovon du jetzt nur träumen kannst. Deshalb ist es wichtig, dass du diesen, deinen künftigen Erfolg, JETZT anpackst.

Solltest du einen Blog starten - oder doch eine Website?

Wenn du keine Ahnung davon hast, wie eine komplette Website (Homepage) aufgebaut & instand gehalten wird, startest du am besten mit einem Blog.

"Mir fehlen aber die Ideen für einen Blog !"

Aller Anfang ist schwer. Aber auch du kannst es schaffen.

Sammele Ideen. Geh aufmerksam durch die Stadt, den Park, simpel: Achte auf das, was dich tagtäglich umgibt. Werde zu einem Beobachter, der Details wahrnimmt, während andere unachtsam an eben diesen vorbeirennen.

Lege dir eine Mindmap an, egal ob auf dem Smartphone, dem Laptop oder meinem Favoriten: einem Blatt Papier. Hell, yeah!

Doch träume nicht allzu lange vom erfolgreichen Start - spring ins Abenteuer! 

Hol dir eine tolle Top-Level-Domain (z.B. bei checkdomain.de), suche dir einen guten Hoster & kreiere dir mit einem schicken Template (z.B. in WordPress) deine erste Webpräsenz.

So hat dein Blog Erfolg: Lerne das Pro & Contra

Du schreibst deine ersten Posts - und entweder du hast Spaß dabei oder nicht.

Doch es ist ein Start.

Appetit kommt oft beim Essen. Hier ist das nicht anders. Was du anfangs nicht mögen solltest, wird später vielleicht sogar dein gesamtes Leben verändern.

Zum Positiven!

Damit die Blog-Machine ins Laufen kommt, solltest du arbeiten wie die größten Autoren unserer Zeit. Deren Kniff ist so simpel wie effektiv:

Schreibe jeden Tag zu derselben Zeit, egal ob du Lust hast oder nicht.

Schreiben ist ein Handwerk. Und somit kann es gelernt werden. Doch das geht nur über die Ausführung selbst. Also: Schreib' los!

Aus eigener Erfahrung solltest du für die ersten 4 Wochen mindestens 8-10 Artikel anvisieren. Die Wochen werden entweder hart oder du wirst gar nichts anderes mehr machen wollen.

Am Ende aber steht dein persönliches Ergebnis. Du weißt, ob es etwas für dich ist oder du doch lieber im Garten Erdbeeren pflanzen möchtest. Deine Entscheidung.

Mit einem Blog ins neue Leben

Wenn du Kunst machen willst, dann sei Künstler und lass das Business links liegen.

Wenn du Geld machen willst, dann führe deinen Blog mit dem Businessgedanken - und baue ihn darauf auf.

Klar, du brauchst nicht unbedingt einen Blog - aber denk dran: Das Internet ist heutzutage ein großer €-Kuchen. Möchtest du ein Stück davon abhaben? Und möchtest du die finanzielle Unabhängigkeit, die dort zu finden ist?

Solltest du die Idee, einen Blog oder eine Website zu starten, verwerfen: Kein Problem! Viele Wege führen nach Rom - und wo eine Villa ist, ist sowieso ein Weg. Oder wie war das gleich?

Wie sieht's aus? Worüber denkst du jetzt nach? Blog? Oder nicht?

Morgen ist der erste Tag vom Rest deines Lebens - was wirst du tun? Womit wirst du beginnen?

Und WIE wirst du es tun?

Teile diesen Beitrag mit:

Leave a reply